Browsed by
Autor: Carina Caballero-Krauter

Klassischer Menüabschluss-Bratäpfel

Klassischer Menüabschluss-Bratäpfel

Als leckeren Abschluss unseres Weihnachtsmenüs haben wir uns für Bratäpfel entschieden! Riechen toll, schmecken lecker, erinnern uns an unsere Kindheit und sind ein Dessert, das nicht all zu aufwändig herzustellen ist. Schließlich wollen wir alle an Weihnachten einen Gang zurück schalten und die freien Tage einfach genießen. Zunächst solltet ihr den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Füllung für 6 Bratäpfel werden 80 g getrocknete Kirschen in 4 Esslöffeln naturtrübem Apfelsaft eingeweicht. 6 eher säuerliche Äpfel waschen und jeweils…

Weiterlesen Weiterlesen

Wildschwein oder Hirsch? Hauptsache Keule und geschmort…

Wildschwein oder Hirsch? Hauptsache Keule und geschmort…

Ja, wir merken es alle, es lässt sich nicht mehr wegdiskutieren-Weihnachten steht vor der Tür! Nicht nur, dass es überall glitzert und funkelt, nein auch die Zeit wird irgendwie knapper. So viel, was noch erledigt werden muss, Plätzchen werden gebacken, Geschenke gekauft, die Wohnung dekoriert und und und… und dann vergisst unsereins auch versprochene Rezepte auf den Blog zu stellen! Treue Leserinnen, wie unsere Freundin Kadda, bemerken dies natürlich sofort und mahnen, zurecht, die Fortsetzung des Weihnachtsmenüs an, weil die…

Weiterlesen Weiterlesen

Weihnachtsmenü I, winterliche Selleriesuppe

Weihnachtsmenü I, winterliche Selleriesuppe

Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, was es an Weihnachten Leckeres bei euch zu Hause geben soll? Wir haben sogar schon Probe gekocht und es war so lecker, dass von uns aus sofort Weihnachten sein könnte…. Unser Menü aus Suppe, tollem Schmorgericht und Dessert könnt ihr gut vorbereiten und ziemlich stressfrei auf den Tisch bringen. Heute starten wir mit einem  Selleriesüppchen, in den nächsten Tagen kommen die nächsten Gänge für euch. Dazwischen müssen wir noch Plätzchen backen, das artet bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Klassiker aus der Backstube: Frankfurter Kranz

Klassiker aus der Backstube: Frankfurter Kranz

Ist es schon eine Torte oder nur ein Rührkuchen? Für die, die ihn lieben ist dies jedoch völlig egal, Hauptsache er schmeckt! Für die, die ihn backen, ist er doch etwas mehr, als ein normaler Rührkuchen. Wird der fertige Kuchen doch zwei Mal durchgeschnitten und mit Buttercreme gefüllt, mit Creme außen bestrichen und mit Krokant bestreut. Der Aufwand, der für einen Frankfurter Kranz betrieben werden muss, kommt dem für eine Torte schon nahe. Geduld ist gefordert beim Bestreuen und leider…

Weiterlesen Weiterlesen

Pflaumenmus-Mürbeteigplätzchen

Pflaumenmus-Mürbeteigplätzchen

Falls euch noch eine Plätzchensorte auf dem Plätzchenteller fehlt, kommt noch ein Vorschlag von uns, der das Zeug zum “Lieblingsrezept” hat . Einmal mehr eine Sorte, die seit Jahren einen festen Platz im Sortiment hat. Die Herstellung ist einfach, sie sehen toll aus und schmecken unfassbar gut. Für den Mürbeteig knetet ihr 250 g Mehl, 65 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 Eigelbe, 1 EL Rum und 125 g Butter (zimmerwarm) zügig zu einem glatten Teig zusammen….

Weiterlesen Weiterlesen

Glühwein-Spitzbuben

Glühwein-Spitzbuben

Spitzbuben, auch ein Klassiker der Weihnachtsbäckerei, bei uns gefüllt mit Glühweingelee – winterlicher können Plätzchen nicht schmecken! Der feine, sehr mürbe Teig tut ein übriges dazu, dass diese Plätzchen, die Lieblingsplätzchen unserer Familienmitglieder sind. Natürlich könnt ihr statt Spitzbuben auch Terrassenplätzchen herstellen. Funktioniert ebenfalls wunderbar. Das Gelee muss allerdings bereits am Vortag zubereitet werden, am besten auch gleich den Teig herstellen, dann könnt ihr am Folgetag sofort anfangen zu backen. Grundlage ist ein Mürbeteig, für den ihr aus einer Vanilleschote…

Weiterlesen Weiterlesen

Süßes und Salziges vom Blech

Süßes und Salziges vom Blech

Plätzchen, die zunächst als Ganzes auf dem Blech gebacken und anschließend in Stücke geschnitten werden, sind eine wenig zeitaufwändige Variante und für alle wunderbar geeignet, die nicht sehr viel Geduld mitbringen beim Ausstechen und Verzieren von filigranen Formen und Figuren. Nussecken, ein Klassiker, kennen alle, wir haben zwei Abwandlungen gebacken – einmal mit einem süßen und einmal mit einem leicht salzigen Belag. Hört sich zunächst seltsam an, doch die Kombination Karamell mit einer salzigen Komponente begegnet einem inzwischen in vielen Rezepten…

Weiterlesen Weiterlesen

New York Cinnamon Rolls

New York Cinnamon Rolls

Zimtschnecken, keine Plätzchen im herkömmlichen Sinne und doch ein Gebäck, das in vielen Ländern als typisch für die Advents- oder Weihnachtszeit steht. Lauwarm gegessen sind sie allerdings zu jeder Jahreszeit ein Genuss. Wir finden sie sind der ideale Begleiter für einen gemütlichen Adventskaffee-Klatsch, es müssen nicht immer Plätzchen sein… Unser Rezept sieht vor, dass die Schnecken in einer Auflaufform gebacken werden, dies hat den Vorteil, dass die einzelnen Schnecken sehr dicht beieinander stehen und rundum herrlich saftig bleiben. Der Hefeteig braucht etwas…

Weiterlesen Weiterlesen

Neues mit Amarena und ein Klassiker

Neues mit Amarena und ein Klassiker

Im aktuellen Sonderheft der “Brigitte” haben wir Amarena-Plätzchen entdeckt. Wunderhübsch sehen sie aus, doch wir waren zunächst sehr skeptisch, ob diese nicht wahnsinnig süß schmecken würden. Letztendlich haben wir das Rezept ausprobiert und wir sind restlos begeistert! Diese Plätzchen haben das Potential auf einen Stammplatz in unserem “Klassiker-Repertoire”. Fluffig, herrlich schokoladig mit dem typischen Geschmack nach Amarena, der jedoch nicht zu aufdringlich ist. Wir können nur den Tipp geben:nachbacken, nachbacken, unbedingt nachbacken…. Da insgesamt 4 Eigelbe benötigt werden, stellt sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Ausstecherle

Ausstecherle

Klassischer geht nicht – wir backen Mürbeteigausstecher, Ausstecherle, wie sie bei uns in Schwaben heißen. Sicher haben alle bereits in ihrer Kindheit Ausstecherle gebacken. Was gab es schöneres, als den Mürbeteig mit den Händen zu kneten, vom Teig zu naschen, sich schöne Förmchen auszusuchen und die Plätzchen dann noch mit allerlei Deko bunt zu verzieren…   Unser Ausstecherle-Teig eignet sich auch als ein wunderbarer Mürbeteig zum Kuchenbacken, allerdings verwenden wir dann etwas weniger Zucker. Die Teigmenge ist ausreichend für eine 26 cm Springform. 250 g…

Weiterlesen Weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Alert: Inhalt ist geschützt!!