Klassiker aus der Backstube: Frankfurter Kranz

Klassiker aus der Backstube: Frankfurter Kranz

Ist es schon eine Torte oder nur ein Rührkuchen? Für die, die ihn lieben ist dies jedoch völlig egal, Hauptsache er schmeckt! Für die, die ihn backen, ist er doch etwas mehr, als ein normaler Rührkuchen. Wird der fertige Kuchen doch zwei Mal durchgeschnitten und mit Buttercreme gefüllt, mit Creme außen bestrichen und mit Krokant bestreut. Der Aufwand, der für einen Frankfurter Kranz betrieben werden muss, kommt dem für eine Torte schon nahe. Geduld ist gefordert beim Bestreuen und leider bin ich auch das ein oder andere Mal bereits am Teig gescheitert. Der fertige Kuchen war speckig und ist nicht hoch genug aufgegangen, so dass er nicht durchgeschnitten werden konnte. Mit diesem Rezept klappt es jetzt aber und auch bei der Creme haben wir etwas getüftelt. Eine reine Buttercreme war uns einfach zu heftig- mit 250 g Butter ist die Füllung immer noch keine Diätcreme- aber jetzt etwas weniger fettlastig.

der leckerste Frankfurter!
Frankfurter Kranz

Und als letzten Tipp: seid beim Ausdekorieren mit dem Krokant zu zweit! Lasst den Kuchen auf dem Gitter, einer hält dieses so schräg wie möglich, die andere Person “klatscht” mit Hilfe einer Palette den Krokant auf den Kuchen. Die ganze Prozedur am Besten über einem großen Backblech durchführen, dann könnt ihr den Krokant, der herunter fällt, besser wieder aufnehmen.

der leckerste Frankfurter
Frankfurter Kranz

Für den Teig nun alle Zutaten auf Zimmertemperatur verwenden: 200 g Butter mit 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und der abgeriebenen  Schale einer halben Zitrone schaumig rühren. Nach und nach 6 Eier dazu geben, 1 Esslöffel Rum unterrühren, 180 g Mehl, 120 g Speisestärke und 3 Teelöffel Backpulver darübersieben und gut verrühren. Den Teig in eine gebutterte Kranzform geben und bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 50 Minuten backen. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen und zweimal waagerecht durchschneiden.

Für die Creme aus 1 Päckchen  Vanillepuddingpulver, 1/2 l Milch und 100 g Zucker einen Pudding herstellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen (ab und an umrühren), 250 g Butter (Zimmertemperatur!) schaumig rühren und esslöffelweise unter den Pudding rühren.

Die einzelnen Kuchenschichten mit der Buttercreme zusammensetzen und mit dem Rest der Creme den Kuchen rundherum bestreichen. Etwas Creme zum Verzieren zurückbehalten.

1 Esslöffel Butter mit 6 Esslöffel Zucker schmelzen lassen und darin 200 g gehackte Haselnüsse rösten. Danach auf eine mit Öl bestrichene Alufolie geben und auskühlen lassen. Wer es etwas schneller und einfacher möchte, kauft fertigen Haselnusskrokant im Einzelhandel… Wie oben beschrieben, den Kranz außen verzieren. Die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel geben und kleine Rosetten auf den Kranz spritzen und mit je einer kandierten Kirsche belegen und in den Kühlschrank stellen.

der leckerste Frankfurter
Frankfurter Kranz

 

der leckerste Frankfurter
Frankfurter Kranz
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

4347total visits,4visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Alert: Inhalt ist geschützt!!