Tortenklassiker: Schwarzwälder Kirschtorte

Tortenklassiker: Schwarzwälder Kirschtorte

Wer kennt sie nicht, wer mag sie nicht??? Die Schwarzwälder Kirschtorte-der Tortenklassiker schlechthin! Selbst bei Wikipedia findet man einen Eintrag über die beliebteste Torte der Deutschen. Seit 1930 wird diese Leckerei aus Sahne, Kirschen und Kirschwasser in nahezu unveränderter Rezeptur gebacken. Auch wir stellen sie ganz klassisch her, nur das Aussehen haben wir etwas modernisiert. Geschmeckt hat sie herrlich wie eh und je. Schade, dass man immer nur ein Stück essen kann….

Wir haben sie übrigens komplett laktosefrei gebacken. Einfach nur laktosefreie Produkte verwenden, klappt wunderbar.

Zuerst backen wir die Böden, einen dünnen Mürbteigboden und den Biskuit, der zweimal geteilt wird.

Für den Mürbteig benötigt ihr: 120 g Mehl, 30 g Zucker, 60 g Butter, 1 Eigelb und 1 Prise Salz. Alle Zutaten gut verkneten und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten kalt stellen. Den Teig auswellen und mit dem Springformrand (26 cm) einen Kreis ausstechen. Den Boden auf ein Backblech legen und bei 170 Grad 10 Minuten backen. Abkühlen lassen und den Boden dünn mit Kirschmarmelade bestreichen.

Während der Mürbteig backt, könnt ihr den Biskuitteig rühren:

6 Eier mit der Küchenmaschine rund 5 Minuten steif schlagen und nach und nach 6 EL lauwarmes Wasser dazugeben. 180 g Zucker einrieseln lassen und etwa 10 Minuten weiter schlagen, 100 g Mehl, 75 g Speisestärke, 1 Teelöffel Backpulver  und 50 g Kakao vorsichtig unterheben. Bei 175 Grad 25 bis 30 Minuten backen. Nicht zu lange backen, sonst wird der Teig zu trocken. Nach dem Abkühlen den Teig 2x durchschneiden. Den unteren Teil für den oberen Abschluss der Torte verwenden, damit die oberste Schicht ganz gerade wird.

Für die Kirschfüllung 2 Gläser Sauerkirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen, 250 ml davon mit 2 EL Zucker und etwas Zimt aufkochen. 3 EL Speisestärke mit etwas kaltem Saft anrühren zum heißen Saft geben und nochmals aufkochen. Abkühlen lassen und 5 EL Kirschwasser einrühren.

Die Biskuitböden mit einer Mischung aus 100 ml Kirschsaft und 5 EL Kirschwasser tränken.

Die Sahnefüllung aufschlagen, wenn die Böden ausgekühlt sind. Wir verwenden für die Füllung immer auch etwas Gelatine, die Torte wird einfach etwas stabiler. Das Originalrezept sieht keine Gelatine vor. Probiert aus, was euch am liebsten ist.

3 Blätter weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 1000 ml Sahne mit 3 Päckchen Sahnesteif und 60 g Zucker sehr steif schlagen. Gelatine in einem Topf mit etwas Sahne vorsichtig erhitzen, wenn sie flüssig ist mit ein paar Esslöffeln geschlagener Sahne vermischen und das Ganze unter die steife Sahne mischen. In den Kühlschrank stellen, wenn sie fest zu werden beginnt herausnehmen und Torte zusammen bauen.

Auf den bestrichenen Mürbteig den ersten Biskuit legen, tränken und einen Tortenring herum legen. Jetzt die Kirschfüllung verteilen und ein Drittel der Sahne. Wieder einen Biskuit tränken, ein weiteres Drittel Sahne und den letzten Biskuit mit der Bodenseite nach oben darauf legen, tränken und mit der restlichen Sahne die Torte oben und rundum bestreichen.

Wir haben für die Deko frische Kirschen verwendet, weil sie einfach hübscher sind. Natürlich könnt ihr auch 12 Kirschen aus dem Glas für die Deko zurück behalten. Für die Tannenbäume haben wir Kuvertüre geschmolzen, in einen Gefrierbeutel gefüllt, eine Ecke knapp abgeschnitten und Tannenbäume auf ein Backpapier gemalt. Diese können nach dem Erkalten vorsichtig abgenommen werden. Lasst eurer Fantasie freien Lauf beim Gestalten.

Wir hatten viel Spaß beim Backen, Dekorieren und vor allem beim Fotografieren. Das wünschen wir euch auch und natürlich auch beim Essen- im Schwarzwald, an der Nordsee und überall wo ihr seid und mit uns genießt!

Das Rezept funktioniert übrigens auch für Törtchen. Einfach Kreise aus den Biskuitböden ausstechen.

 

 

Facebook
Facebook
INSTAGRAM

2458total visits,1visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Alert: Inhalt ist geschützt!!