Süßes und Salziges vom Blech

Süßes und Salziges vom Blech

Plätzchen, die zunächst als Ganzes auf dem Blech gebacken und anschließend in Stücke geschnitten werden, sind eine wenig zeitaufwändige Variante und für alle wunderbar geeignet, die nicht sehr viel Geduld mitbringen beim Ausstechen und Verzieren von filigranen Formen und Figuren. Nussecken, ein Klassiker, kennen alle, wir haben zwei Abwandlungen gebacken – einmal mit einem süßen und einmal mit einem leicht salzigen Belag. Hört sich zunächst seltsam an, doch die Kombination Karamell mit einer salzigen Komponente begegnet einem inzwischen in vielen Rezepten und es schmeckt einfach wunderbar.

dsc_9868_dxo

Für die Mandel-Walnuss-Plätzchen werden 250 g zimmerwarme Butter mit 80 g Puderzucker und 1 Prise Salz verknetet (am besten Küchenmaschine). 2 Eier unterarbeiten. 500 g Mehl und 4 EL eiskaltes Wasser dazugeben und weiter kneten bis ein glatter, elastischer Teig entstanden ist. Diesen zu einem flachen Rechteck formen und in Folie gewickelt für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bis zum Rand ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei 200 Grad in 15 – 17 Minuten goldbraun backen. Für den Belag werden 100 g Walnusskerne grob gehackt. 120 g Butter, 80 g Akazienhonig, 8 EL Schlagsahne, 4 EL Orangensaft und 200 g Zucker aufkochen, 200 g Mandelstifte und die Walnüsse unterrühren und erneut kurz aufkochen lassen. Den gebackenen Teig mit 150 g fruchtiger Orangenmarmelade bestreichen und die Mandel-Walnuss-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Weitere 13 – 15 Minuten backen und auf dem Blech auskühlen lassen. Die Teigplatte mit einem scharfen Messer in Rechtecke schneiden. 100 g dunkle Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel dünne Fäden über die Plätzchen träufeln und fest werden lassen.

dsc_9796_dxo

Die lecker salzigen Erdnuss-Karamell-Plätzchen funktionieren nach dem gleichen Prinzip – zunächst wird der Teig vorgebacken und dann der Belag aufgebracht und anschließend fertig gebacken. Hier werden 300g zimmerwarme Butter (in Stückchen), das Mark einer Vanilleschote, 150g Zucker und 1 Prise Salz in der Küchenmaschine vermischt, 400g Mehl dazugeben und weiterkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Zu einem flachen Rechteck formen und in Folie gewickelt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit für den Belag 300g Sahne, 150g brauner Zucker, 1/4 Teelöffel Salz, 1/4 Teelöffel Chiliflocken und 150 ml milder flüssiger Honig aufkochen und unter Rühren 5 Minuten bei starker Hitze kochen lassen. Jetzt 450g gesalzene Erdnüsse und 45g weiche Butter dazugeben und weitere 5 Minuten kochen lassen, in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Ab und zu vorsichtig umrühren. Den Teig auf einem Backblech ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 200 Grad in 15 – 17 Minuten goldbraun backen. Die Masse darauf streichen und weitere 15 Minuten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen und mit einem sehr scharfen Messer in Stücke schneiden.

dsc_9808_dxo

Ob ihr die Plätzchen in Quadrate, Rechtecke, Streifen oder Dreiecke schneidet bleibt allein eurer Fantasie überlassen, wichtig ist nur, dass ihr ein sehr scharfes Messer benutzt und die Masse deutlich abgekühlt und ausgehärtet sein muss.

Gutes Gelingen!

Facebook
Facebook
INSTAGRAM

531total visits,1visits today

Ein Gedanke zu „Süßes und Salziges vom Blech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Alert: Inhalt ist geschützt!!