Leichte fruchtig-frische Sommertorte

Leichte fruchtig-frische Sommertorte

Meine Freundin Lilian, meine liebste Aushilfsfotografin, Mitdekorateurin und treue Testesserin hatte Geburtstag und die versprochene Geburtstagstorte sollte ausgerechnet am heißesten Tag des Jahres auf den Tisch kommen. Da wollte ich keinen Gedanken an Rezepte für schwere Sahne oder Buttercremetorten verschwenden, es musste etwas leichtes, erfrischendes gefunden werden. Herausgekommen ist eine Joghurt-Beerentorte. Nicht nur hübsch anzusehen, sie schmeckt auch absolut lecker. Genau das Richtige bei annähernd 40 Grad im Schatten… Der dunkle Beerenbelag bekommt durch etwas Rosmarin eine ganz interessante Geschmacksrichtung. Die Kombination Heidelbeeren mit Rosmarin finde ich auch in Desserts ein tolles Paar.

DSC_8535DxO

Die Zubereitung ist wirklich einfach und auch nicht sonderlich aufwändig. Nur genügend Zeit fürs Kühlen müsst ihr einkalkulieren. Am besten ihr macht die Torte am Vortag und plant ein, dass die weiße Joghurtcreme mindestens 3 Stunden kühlen sollte, bis die Fruchtmasse darauf gegeben werden kann.

Zunächst wird natürlich ein Biskuit gebacken. Seit einiger Zeit backe ich meine Biskuitböden immer ohne die Eier zu trennen. Das geht viel schneller und bei mir werden die Böden wesentlich schöner, als bei der altbekannten Methode, die vorsieht, dass der Eischnee separat geschlagen wird. Die Menge ist ausreichend für einen Tortenboden in einer 26er Form. In einer 28er Form wird er einfach etwas flacher. Ihr könnt die Mengenangaben verdoppeln, dann bekommt ihr einen Boden, der leicht 2 Mal (für dann 3 Böden) geteilt werden kann (26er Form).

Hier habe ich nun: 3 ganze Eier mit 3 Esslöffeln heißem Wasser schaumig geschlagen. Am besten in der Küchenmaschine und mindestens 10 Minuten lang (gerne auch etwas länger), anschließend 100g Zucker einreisen lassen. So lange weiterschlafen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun 50g Mehl, 62g Speisestärke und einen 1/2 Teelöffel Backpulver darüber sieben und vorsichtig unterheben. Für einen Schokobiskuit nur 50g Speisestärke und 12 g Kakao verwenden. In eine Form füllen, die nur am Boden mit Backpapier ausgelegt ist. Der Rand wird nicht gefettet! Bei 175 Grad 25 Minuten backen. Herausnehmen, den Rand lösen und auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

Für die Joghurt-Masse 6 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen, 400g Naturjoghurt, 100g Quark 20%, Saft einer halben Zitrone und 50g Zucker verrühren. Die Gelatine nach Packungsanweisung auflösen, etwas von der Masse zur heißen Gelatine geben, dann alles unter die Joghurtmasse rühren. 100g steif geschlagene Sahne unterheben und die Masse in den Kühlschrank stellen. Sobald sie zu gelieren beginnt auf dem Boden verteilen. Tortenring nicht vergessen…. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden fest werden lassen.

Für den Fruchtbelag habe ich Heidel- und Brombeeren verwendet. Natürlich  funktionieren auch Him- oder Erdbeeren oder  alle zusammen…  Insgesamt werden ca 600g Früchte püriert und durch ein Sieb passiert. Ihr solltet dann etwa 500g Fruchtpüree erhalten haben. 6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Fruchtpüree in einen Topf geben und zusammen mit 150 ml Sahne, 3-4 Stängel Rosmarin und 3 Esslöffel Ahornsirup oder Honig erhitzen. Kurz aufkochen lassen und die ausgedrückte Gelatine einrühren (nicht mehr kochen!) und die Rosmarinstängel entfernen. Abkühlen lassen und auf die Joghurtmasse geben und am besten über Nacht auskühlen lassen. Nach Belieben dekorieren und dann genießen. Schmeckt auch bei Temperaturen unter 40 Grad….

DSC_8567DxO

DSC_8560DxO

Facebook
Facebook
INSTAGRAM

1530total visits,3visits today

Ein Gedanke zu „Leichte fruchtig-frische Sommertorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Alert: Inhalt ist geschützt!!