Browsed by
Autor: Carina Caballero-Krauter

New York Cinnamon Rolls

New York Cinnamon Rolls

Zimtschnecken, keine Plätzchen im herkömmlichen Sinne und doch ein Gebäck, das in vielen Ländern als typisch für die Advents- oder Weihnachtszeit steht. Lauwarm gegessen sind sie allerdings zu jeder Jahreszeit ein Genuss. Wir finden sie sind der ideale Begleiter für einen gemütlichen Adventskaffee-Klatsch, es müssen nicht immer Plätzchen sein… Unser Rezept sieht vor, dass die Schnecken in einer Auflaufform gebacken werden, dies hat den Vorteil, dass die einzelnen Schnecken sehr dicht beieinander stehen und rundum herrlich saftig bleiben. Der Hefeteig braucht etwas…

Weiterlesen Weiterlesen

Neues mit Amarena und ein Klassiker

Neues mit Amarena und ein Klassiker

Im aktuellen Sonderheft der “Brigitte” haben wir Amarena-Plätzchen entdeckt. Wunderhübsch sehen sie aus, doch wir waren zunächst sehr skeptisch, ob diese nicht wahnsinnig süß schmecken würden. Letztendlich haben wir das Rezept ausprobiert und wir sind restlos begeistert! Diese Plätzchen haben das Potential auf einen Stammplatz in unserem “Klassiker-Repertoire”. Fluffig, herrlich schokoladig mit dem typischen Geschmack nach Amarena, der jedoch nicht zu aufdringlich ist. Wir können nur den Tipp geben:nachbacken, nachbacken, unbedingt nachbacken…. Da insgesamt 4 Eigelbe benötigt werden, stellt sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Ausstecherle

Ausstecherle

Klassischer geht nicht – wir backen Mürbeteigausstecher, Ausstecherle, wie sie bei uns in Schwaben heißen. Sicher haben alle bereits in ihrer Kindheit Ausstecherle gebacken. Was gab es schöneres, als den Mürbeteig mit den Händen zu kneten, vom Teig zu naschen, sich schöne Förmchen auszusuchen und die Plätzchen dann noch mit allerlei Deko bunt zu verzieren…   Unser Ausstecherle-Teig eignet sich auch als ein wunderbarer Mürbeteig zum Kuchenbacken, allerdings verwenden wir dann etwas weniger Zucker. Die Teigmenge ist ausreichend für eine 26 cm Springform. 250 g…

Weiterlesen Weiterlesen

Himmlische Himbeerbaisers und knackige Pinienkernmakronen

Himmlische Himbeerbaisers und knackige Pinienkernmakronen

Für viele Rezepte benötigt man nur das Eigelb, das Eiweiß ist zunächst überflüssig – scheinbar, denn aus steifgeschlagenem Eiweiß lassen sich himmlisch leichte und doch knusprige Baisers und Makronen herstellen. Zudem sind sie meist schnell gemacht und gelingen fast immer.   Für die wunderbaren Himbeer-Baisers den Backofen auf 120 Grad vorheizen, wichtig nur Ober- und Unterhitze, Umluft funktioniert nicht besonders gut. Zwei Eiweiße mit 1 Teelöffel Zitronensaft steif schlagen, 120g Puderzucker einrieseln lassen und so lange Weiterschlagen bis die Masse…

Weiterlesen Weiterlesen

Klassiker aus der Backstube – der Marmorkuchen

Klassiker aus der Backstube – der Marmorkuchen

  Seit unserer Kindheit begleitet uns dieser Kuchen, er durfte bei keinem Kindergeburtstag fehlen, beim Kuchenverkauf in der Schule oder im Sportverein war er auch stets dabei. Ein Marmorkuchen hat alle Trends überstanden und ist auch heute noch einer der beliebtesten Kuchen bei Kindern und Erwachsenen. Wahrscheinlich hat auch jede Familie das ultimative Rezept für den besten Marmorkuchen, meist schon von der Oma oder Uroma übernommen. Wir wollen euch heute unser, natürlich das beste, Rezept vorstellen. Wir lieben dieses Rezept,…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Genussfreundin in Schottland und das Geheimnis von Haggis

Eine Genussfreundin in Schottland und das Geheimnis von Haggis

Ein Kurztrip nach Schottland, um das Geheimnis von Haggis zu lüften. Dieses Mal führt mich ein kurzer privater Termin an die Westküste Schottlands. Ich bin zum dritten Mal hier. Dieses Jahr habe ich mich für ein Bed & Breakfast in Prestwick entschieden. Peter heißt mich herzlich willkommen. Schon am Abend soll ich mich für mein morgiges Frühstück entscheiden und natürlich ist Haggis auf der Karte. Er fragt mich, ob ich mutig genug bin, Haggis zum Frühstück zu probieren. “Be brave!…

Weiterlesen Weiterlesen

GENUSSFREUNDINNEN IN NEW YORK

GENUSSFREUNDINNEN IN NEW YORK

New York ist immer eine Reise wert, auch wenn man nur 2 Tage Zeit hat. Dieses Mal haben wir uns ein Hotel im hippen SoHo ausgesucht, das NoMo. SoHo gefällt uns, weil es eine bunt zusammengewürfelte Nachbarschaft verkörpert. Niedrigere Backsteingebäude verleihen den Straßen ein gemütliches Ambiente. Stylische A-list Boutiquen und schöne Cafes findet man überall. Bei unserer Ankunft besuchen wir als erstes das Hotelrestaurant, um einen kleinen Snack zu uns zu nehmen. Der NoMo Burger mit Granny Smith Apfel und…

Weiterlesen Weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Alert: Inhalt ist geschützt!!